Ja... manchmal träume ich. Und genau das habe ich während der Corona-Pause ganz intensiv gemacht. Ein Floh ist in mein Ohr gekrochen und hat mich dazu überredet, etwas zu tun, was so gar nicht in meinem Lebensplan war: Eine Sprecherausbildung.

Sehr intensiv, mit vielen Hochs und Tiefs und auf jeden Fall bereichernd war die Zeit.

 

Nun traue ich mich: ich spreche!

- Als Märchen- oder Geschichtenvorleserin z.B. bei Kindergeburtstagen

- für deine Podcasts oder wenn du deine Produkte / Dienstleistungen / Gedanken vertonen möchtest

- für Radiowerbung

 

Ich besitze kein eigenes Equipment und bin zugegebenermaßen totale Anfängerin, aber jeder hat mal angefangen....